Siegfried Groß

Auswertung der Umfrage zum Freibad vom 20.08.2012

55 Karten wurden abgegeben.

Die Auswertung:

1.) Ich wünsche ein Freibad in Kibo:

55 x JA, keine NEIN- Stimme

2.) Was darf das Freibad kosten

bis 1 Mio.: 4 Stimmen
bis 3 Mio.: 31 Stimmen
bis 5. Mio.: 3 Stimmen
egal: 5 Stimmen
eine Stimme votierte: "Nichts"

3.) Dürfen zur Finanzierung neue Schulden gemacht werden?

41 x JA
6 X NEIN
8 Personen machten keine Angaben

4.) Mein bevorzugter Standort:

Thielwoog: 41 Stimmen
beim Hallenbad: 3 Stimmen
egal: 8 Stimmen
anderer Standort: 1 Stimme Zusatzangabe: Schulnähe
keine Angaben: 2

5.) Wie soll das Bad gestaltet sein

vorwiegend zum Schwimmen: 16 Stimmen
Spaßbad: 2 Stimmen
beides im gleichen Verhältnis: 36 Stimmen
egal: 1 Stimme
keine Angabe: 1 Stimme
(bei dieser Frage war eine Doppelnennung zu verzeichnen, deshalb ergibt sich eine Stimme mehr als Karten zurück gegeben wurden)
Lediglich bei 5 Fragen wurden auf der Rückseite Anregungen gegeben:
Hierbei wollten 2 Personen, dass Busfahrkarten günstiger abgegeben
werden, bzw. diese für Jugendliche kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Es gab eine Forderung: "Fragen Sie doch bitte die Bevölkerung"
Ein Statement forderte das Thielwoogbad mit geringen Kosten zu erhalten,
damit die Kinder wieder ein Ziel im Sommer haben.
Einmal wurde nach den Rückbaukosten gefragt mit der Zusatzbemerkung:
Kosten für die Gemeinden müssen gegengerechnet werden.